top of page
Suche

Umstellung in der Landwirtschaft: Anbau neuer Produkte





Mexiko

Die Umstellung der angebauten Produkte hat in der Gemeinde Nuevo Ideal in den letzten acht Jahren hat zu einer besseren Leistung geführt als bei traditionellen Kulturpflanzen.


In dieser Gemeinde war die Umstellung von Anfang an auf Pflanzen mit größerer Produktivität ausgerichtet, vor allem aber auf Pflanzen, die einen größeren Absatzmarkt haben, weshalb die mennonitischen Landwirte dieser Gemeinde seit mehreren Jahren auf den Gartenbau setzen und Chili und Tomaten anbauen. In den letzten acht Jahren haben die Mennoniten auch in den Anbau von Spargel, Zwiebeln, Kartoffeln, Salat und anderen Gemüsesorten investiert, was bisher auch zu akzeptablen Ergebnissen geführt hat. Nuevo Ideal ist eine der Pioniergemeinden in Mexiko, bei der Umstellung einiger Kulturpflanzen auf neue Produkte.



In einer von der lokalen Presse durchgeführten Umfrage erklärten die Produzenten aus verschiedenen mennonitischen Kolonien, dass sie sich entschieden haben auf dürreresistente Pflanzen zu setzen, da sie festgestellt haben, das der Absatz der traditionellen Nutzpflanzen wie Bohnen und Mais von Jahr zu Jahr immer schwieriger wurde. Bei der Umstellung wurde darauf geachtet, Pflanzen anzubauen, die trockenheitsresistenter sind und weniger Wasser für das Wachstum brauchen. Aktuell werden noch nicht alle Felder entsprechend bewirtschaftet, es wird noch an der Wasserversorgung gearbeitet.


Andererseits gaben die befragten Landwirte an, dass die produktive Umstellung zwar gut sei, sie aber auch dazu gezwungen habe, die entsprechenden Maschinen sowie die Infrastruktur für Ersatzteile und Reparatur anzuschaffen. Dies stellt für viele eine herrausforderung dar. Daher ist es notwendig, dass von Seiten der Regierung Strategien entwickelt werden um die Landwirte bei der Umstellung zu unterstützen.



Ein positives Beispiel welches aus dieser Gemeinde in den letzten acht Jahren hervorgehoben werden kann, ist der Spargelanbau und die damit verbundene Verarbeitung und Verpackung, die in dieser Gemeinde Hunderte von Arbeitsplätzen geschaffen hat.

Weitere positive Beispiele für die produktive Umstellung war die von den Mennoniten eingeleitete Umstellung beim Anbau von weißem Mais auf gelben Mais, für den bereits ein Vertrag mit der Firma SuKarne besteht. Weiterhin ist auch der Anbau von Gemüse wie Zwiebeln und Chilis erwähnenswert, da die Produzenten der Gemeinde auch hier akzeptabel Ergebnisse beim Anbau und der Vermarktung ihrer Produktion erzielt haben.




Informationen aus der Zeitung "El sol de Durango" Übersetzt und angepasst


253 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page