top of page
Suche

Proteste in Paraguay

Aktualisiert: 12. Apr. 2022


Paraguay

Wegen der teurerer Preise für Benzin und Diesel sind viele Paraguayer, hauptsächlich aus dem Transportbereich auf den Straßen und protestieren mit Straßenblockaden.


Die Vorschläge der Regierung überzeugten die Protestierenden nicht und so setzt sich der Protest diesem Mittwoch den dritten Tag fort, um eine Senkung des Kraftstoffpreises durchzusetzen. Heute würden die Wirtschaftsbehörden ein neues Treffen mit den Vertretern der Demonstranten versuchen.


Die Protestmaßnahme mit Straßensperren wird im ganzen Land durchgeführt. Für heute kündigen die Protestierenden an, dass weitere Lastwagen in Asunción eintreffen würden, um den Protest zu verstärken.


Gestern gab es einige Zwischenfälle zwischen denen, die die Strecken blockierten, und Menschen, die ihre Fahrten fortzusetzen.


In allen Streikposten gibt es Polizeibegleitung, obwohl sie nicht eingreift, um Schließungen zu vermeiden.


Der Hauptkonzentrationspunkt der Demonstranten im Departement Central liegt an der Route PY02, in der Nähe der ehemaligen Rennstrecke Aratiri, in der Stadt Capiatá.

In Alto Paraná ist der konfliktreichste Punkt die Freundschaftsbrücke, die Paraguay mit Brasilien verbindet. An diesem Ort blockieren Taxifahrer, Motorradtaxifahrer, alternative Transportmittel und LKW-Fahrer zeitweise den internationalen Übergang und verursachen eine lange Fahrzeugschlange. Für heute kündigen sie an, den Protest zu intensivieren, was eine längere Blockade der Grenze bedeuten würde.


Auch in anderen Bundesstaaten sind die Demonstranten an verschiedenen Punkten der Route PY02 aktiv: bei km 10 von Ciudad del Este, km 30 im Bezirk Minga Guazú und km 249 von Juan Emilio O'Leary. Die Trucker sind auch in Hernandarias am protestieren, vor der Zufahrt zu Tati Yupi, außerdem in der Kreuzung Santa Fe del Paraná.


Kraftstoff hat seinen Preis in etwas mehr als einem Jahr erheblich erhöht. Diesel, der im Januar 2021 4.530 Guaranies kostete, kostet jetzt 7.050 Guaranies, was einer Steigerung von 56 % entspricht. Übliches Benzin lag im Januar 2021 bei 4.790 Gauranies und kostete diesen März 7.615 Guaranies, was einer Steigerung von fast 59% entspricht. Diese Preise sind im Landesinneren noch höher, wo sie zu den Frachtkosten hinzukommen.



Die LKW Fahrer haben sich auf einen längeren Protest eingestellt und machen es sich neben Ihren LKW´s bequem.


Informationen aus der Zeitung "adn digital" übersetzt und angepasst

Fotos von Johan Harder



79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page