top of page
Suche

Kolonie "Friesland"



Gegründet: 1937

Herkunft der Siedler: Kolonie "Fernheim"


Die Kolonie "Friesland" wurde im Jahr 1937 von mennonitischen Siedlern aus der Kolonie "Fernheim" gegründet.


Die schwierigen wirtschaftlichen Verhältnisse in der Kolonie "Fernheim" und die klimatischen Bedingungen veranlassten eine Gruppe von ca. 135 Familien nach Ostparaguay zu ziehen.


Anfänglich wurde in der Kolonie Baumwolle angepflanzt. Da aber der wirtschaftliche Erfolg ausblieb, begannen die Siedler mit der Viehzucht. Auch verdienten viele ihren Lebensunterhalt als Angestellte oder auch als Handwerker.


Später wurde dann hauptsächlich Mais angepflanzt, der über die eigene Kooperative vermarktet wurde. Ab dem Jahr 1965 begann en die Siedler Weizen und Soja anzubauen, was der Kolonie einen erheblichen Fortschritt brachte.




Informationen aus Wikipedia und sozialen Medien


64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page