top of page
Suche

Großzügige Milchspende eines Mennoniten


Mexiko

Der mennonitische Milchbauer Pedro Redecop spendete rund 4.500 Liter Vollmilch, die über die Stadtregierung an Familien im Gemeindebezirk geliefert wurden, eine Aktion, die dank der Bemühungen von Bürgermeister Francisco Luis Gracia durchgeführt werden konnte.


Der Bürgermeister würdigte die Großzügigkeit von Redecop, der auf eine Anfrage durch die Direktion für mennonitische Verbindung und ländliche Entwicklung des Stadtrats hin, sich bereit erklärt die Milch zu spenden. So wurde die Milch am Sonntag, dem 28. Mai, verteilt.

Die begünstigten Familien sind Nachbarn der mennonitischen Kolonien "Libertad" , "San Isidro" und "Ejidos La Magdalena". Die Verteilung der Milch wurde von Mitarbeitern der Abteilung für ländliche Entwicklung, der mennonitischen Verbindungsstelle, des Katastrophenschutz und der Abteilung für kommunale und öffentliche Sicherheit koordiniert.

Die Familie die von dieser Aktion profitierten bekamen 10 bis 15 Liter Milch pro Familie. Die Milch stammte aus dem Melkstall von Pedro Redecop, der in der Kolonie "Hogar de Flores" Dorf 32 lebt. Die Milch wurde in einem Kühllastwagen angeliefert.



„Solche Aktionen gab es schon vor Jahren, bevor die Käsereien mit Kühltanks modernisiert wurden; damals wurde Milch an Feiertagen verschenkt, weil an diesen Tagen nicht gearbeitet wurde“, sagte einer der Unterstützer dieser Verteilung .

Der Bürgermeister Francisco Gracia bedankte sich ausführlich für eine solch edle Spende und bezeichnete Pedro als seinen mennonitischen Bruder, eine Aussage, welche die große Solidarität und die Bereitschaft von Pedro und anderen Mennoniten würdigt, die sich gerne für soziale Zwecke einsetzen.



Am vergangenen Sonntag, dem 28. Mai, bildeten sich während der Übergabe lange Schlangen. Das städtische Personal, das an der Übergabe beteiligt war, versuchte mit verschiedenen Maßnahmen die Verteilung der Milch zu beschleunigen sodass die begünstigten Familien an diesem Tag die Organisationsfähigkeiten der Stadtverwaltung und die Großzügigkeit des mennonitischen Spenders würdigen konnten.


Informationen aus der Zeitung "el sol de durango" Übersetzt und angepasst.




41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page