top of page
Suche

Stromversorgung durch mennonitische Kooperativen


Paraguay

Gesetzesinitiative zur Stromverteilung durch mennonitische Kooperativen.


Während des dies wöchigen Treffens der Abgeordnetenkammer, sprach der Präsident der Kommission für Wirtschafts- und Finanzangelegenheiten, der Abgeordnete Justo Zacarías (Provinz Alto Paraná), mit Vertretern der mennonitischen Genossenschaften Fernheim, Neuland und Chortitzer über den Gesetzentwurf „Verteilung und Kommerzialisierung von elektrischer Energie“.


Die Initiative wurde von dem Parlamentarier Edwin Reimer (Provinz Boquerón) vorgestellt und soll einen rechtlichen Rahmen für eine Zusammenarbeit zwischen der Nationalen Energie Verwaltung (ANDE) und den mennonitischen Genossenschaften schaffen, um eine Konzession zu schaffen, die es diesen Institutionen ermöglicht, offizielle Verteiler von elektrischer Energie zu werden.


Der Projektverantwortliche erklärte, dass diese Verordnung den Haushalt der Nationalen Energie Verwaltung (ANDE) nicht beeinflussen wird.


Fernerhin erklärte der Projektverantwortliche: „Die mennonitischen Genossenschaften erhalten mehr Rechtssicherheit bei Investitionen in die Infrastruktur; Dieses Projekt wird dazu beitragen, dass Investitionen in Übertragungsleitungen fließen, die von den mennonitischen Genossenschaften geleistet werden würden“.


Schätzungen zufolge haben die mennonitischen Genossenschaften bereits durchschnittlich 80 Millionen US-Dollar in die Infrastruktur investiert, um die Bevölkerung dieses Landesteils mit Strom zu versorgen.



Bericht aus der Abgeordnetenkammer in Asuncion, Übersetzt und angepasst.




76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page