top of page
Suche

Mennonitische Kultur und Musik


Mexiko

Beim XVIII. Festival der drei Kulturen im Jahr 2021 boten mennonitische Kinder- und Jugendgruppen unter der Leitung von Sheldon Lee Banman Fehr ein Konzert.


In zwei große Gruppen von mennonitischen Kindern und Jugendlichen, angeleitet von Sheldon Lee Banman Fehr, boten sie ein Konzert im Kammertheater, wo sie Musikstücke aufführten, welche die Entwicklung der mennonitischen Kultur darstellt.


Das Konzert fand im Rahmen des XVIII. Festivals der drei Kulturen statt und beinhaltete klassische religiöse Lieder.


Das Repertoire umfasste Musikstücke mit Einflüssen aus Ländern, in denen Mennoniten als Volksgruppe gelebt haben oder noch leben, wie Deutschland, Russland und Mexiko.

Die erste Gruppe erweckte Stücke aus der Klassik und Romantik zum Leben, während die zweite Gruppe Melodien von den 1950er Jahren bis heute spielte.


Bei der Vorstellung im Kammertheater im Kulturzentrum San Antonio nahmen hauptsächlich Mennoniten nahmen teil. Die Musikergruppen unter der Leitung von Sheldon Lee Banman Fehr füllten die Bühne komplett, meist mit Streichinstrumenten, die von einem Klavier und Gesang begleitet wurden.


Laut Banman war der Zweck des Konzerts, Kunst und insbesondere Musik in der mennonitischen Gemeinschaft zu fördern.


„Hier wird andere Kulturen die Musik vorgezeigt, ebenso wie die Arbeit, Disziplin, das Talent und der künstlerische Ausdruck der Mennoniten“, sagte er.

Banman, selbst Geigenspieler und Dirigent, ist 21 Jahre alt und begeistert sich für klassische Musik.


In den letzten drei Jahren studierte er an der Royal School of Music unter der Leitung von Francisco Navarro. Seit mehr als 13 Jahren spielt er Geige.

Er erklärte, dass es sein Traum sei, die Musik zu retten, welche die mennonitische Kultur kennzeichnet, da nach seiner Sicht einiges dieser Musik im Laufe der Jahre verloren gegangen sei.




Informationen aus Zeitung 03.07.2021 "El Heraldo de Chihuahua" übersetzt und angepasst




23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page