top of page
Suche

Kolonie "Witmarsum"

Aktualisiert: 27. Juni 2022



Gegründet: 1951

Herkunft der Siedler: Russland / Ukraine




Im Juli 1951 wurde die Kolonie "Witmarsum" von Mennoniten gegründet.


Die Mennoniten die sich hier ansiedelten, gehören zu den deutsch-russischen Mennoniten, die ursprünglich aus den Niederlanden stammten. Sie waren im 18. Jahrhundert über Preußen nach Russland und in die Ukraine ausgewandert, von wo sie 1929 vor dem Kommunismus fliehen mussten.


So kamen sie 1930 nach Brasilien, wo sie in den ersten Jahren in der Stadt Witmarsum lebten und dann im Anschluss an eine Zeit in Witmarsum die Kolonie „Witmarsum“ gründeten. Mit der Unterstützung nordamerikanischer Mennoniten war es ihnen gelungen, am 7. Juni 1951 das Landgut „Fazenda Cancela“ zu erwerben.



Die Kolonie Witmarsum erstreckt sich über eine Fläche von ca. 7800 Hektar und hat etwa 1500 Bewohner. Fünf Dörfer, von Nr. 1 bis Nr. 5 nummeriert, liegen im Kreis um das kommerzielle und soziale Zentrum, welches an Stelle des ursprünglichen Zentrums der ehemaligen Landgutes erbaut ist.


Die ökonomische Grundlage liegt in der Land- und Viehwirtschaft, besonders in der Erzeugung von Milchprodukten. Unter anderem werden für die Fleischgewinnung auch Schweine und Hähnchen gezüchtet. In der Landwirtschaft werden hauptsächlich Soja und Mais angebaut.




Vor einigen Jahren hat die Kolonie auch mit touristischen Aktivitäten begonnen. Seitdem ist es für mehrere Bauern, die wichtigste Einkommensquelle geworden. Zu Beginn des Jahres 2016 wurde das Touristenzentrum Witmarsums, im Zentrum der Kolonie, gegründet. Dort können sich die Besucher über die Gasthäuser, Cafés und Restaurants, sowie Reitaktivitäten auf Pferden und Ponys, Abseilen und Spaziergänge auf Wanderwegen, Bio- und hausgemachte Produkte, Handarbeit etc. informieren. Im Jahr 2015 wurde das Alten- und Pflegeheim eingeweiht, mit dem Ziel, den Lebensabend der älteren Koloniebewohner / Pioniere zu verschönern. Dort erleben sie Ruhe und Frieden sowie die Betreuung und Unterstützung in in ihren alten Tagen.


In der Kolonie "Witmarsum" gibt es neben der Verarbeitung der landwirtschaftlichen Produkte auch Industrie wie die Firma HORSCH Maschinen do Brasil Ltda und SCHÜCK PVC-Fensterbauelemente.


Informationen aus Wikipedia und sozialen Medien


42 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page