top of page
Suche

Großer Kälteeinbruch in Uruguay

Aktualisiert: vor 1 Tag


Uruguay

Uruguay erlebt aktuell sehr kalte Tage. Die Temperaturen sinken bis auf -7°C. Grund dafür ist eine Kaltfront die aus dem Süden hochzieht.



Das uruguayische Institut für Meteorologie (Inumet) hat seine Kältewellenwarnung vom 05. Juni bis Freitag, den 12. Juli, verlängert und gewarnt, dass „extreme Temperaturen“ den größten Teil Uruguays betreffen werden. Die aktualisierte Prognose sieht Mindesttemperaturen zwischen -7 ºC und 2 ºC und Höchsttemperaturen zwischen 8 ºC und 12 ºC vor.



Die Kältewelle, die am Freitag, dem 5. Juli, begann, ist das Ergebnis einer polaren Luftmasse. Die erste Warnung vom Mittwoch, dem 3. Juli, ging davon aus, dass die Kältewelle am Dienstag, dem 9. Juli, enden würde. Der jüngste Bericht vom Institut für Meteorologie (Inumet) deutet jedoch darauf hin, dass die Kälte bis Freitag anhalten wird.

„Aufgrund der Beständigkeit einer kalten Luftmasse polaren Ursprungs wird die Kältewelle voraussichtlich bis Freitag, den 12., andauern“, heißt es in dem Bericht.



Der Süden Uruguays ist vollständig von der Kältewarnung betroffen. In den nördlichen Departementen wird es an bestimmten Orten extrem kalt sein.



In den beiden mennonitischen Kolonien "El Ombú" und "Gartental" die im nördlichen Bereich Uruguays liegen, wurden bis zu -7°C gemessen.






Informationen aus https://www.elobservador.com.uy/. Bilder Privat.

Übersetzt und angepasst.




179 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page