top of page
Suche

Kolonie "Lower Barton Creek"



Gegründet: 1970

Herkunft der Siedler: Kolonie "Shipyard", Belize


Lower Barton Creek ist ein kleines Dorf, das 1970 von Mennoniten aus der Kolonie "Shipyard" in Belize gegründet wurde. Es ist die Heimat der konservativsten deutschsprachigen "russischstämmigen Mennoniten" in Belize. Es ähnelt in etwa den konservativen mennonitischen Kolonien in Bolivien.


Im Jahre 1980 hatte die Kolonie eine Bevölkerung von etwa 150 Einwohner, im Jahr 1985 waren es etwa 200 und im Jahr 1989 nur noch etwa 100 Einwohner. Einige Einwohner dieser Kolonie sind in mennonitische Kolonien in Paraguay, Bolivien und anderswo abgewandert. Im Jahr 2010 war die Einwohnerzahl wieder auf 193 Einwohner gestiegen.


Informationen aus Wikipedia und sozialen Medien


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page