top of page
Suche

Kolonie "Blue Creek"



Gegründet: 1958

Herkunft der Siedler: Chihuahua und Durango , Mexiko


Die Kolonie "Blue Creek" wurde im Jahr 1958 von konservativen mennonitischen Siedlern aus Mexiko gegründet.


Grund für die Auswanderung aus Mexiko waren Meinungsverschiedenheiten im Bezug auf die Verwendung technischer Geräte, insbesondere die Verwendung von Kettensägen.


Die Hauptsprache in "Blue Creek" ist Plattdeutsch eine unter den Mennoniten weit verbreitete Sprache, aber die Siedler sprechen auch Englisch und Spanisch.


In dieser Kolonie gibt es zwei Gruppen von Siedlern, die sich hinsichtlich ihrer Ausrichtung unterscheiden. Die eine Hälfte der Siedler ist etwas moderner ausgerichtet und die andere Hälfte ist konservativ.


Im Jahre 1980 wohnten in dieser Kolonie 100 Familien. Im Jahr 2010 lebten hier 407 Einwohner, welche sich auf 111 Haushalte verteilten.


Informationen aus Wikipedia und sozialen Medien


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page