top of page
Suche

Kolonie "Altbergthal"

Gründung 1963

Herkunft der Siedler: Kanada / Paraguay



Ansiedlung

Im Jahre 1962 kamen Prediger Jakob Ginther und noch eine Familie aus Kanada nach Bolivien und siedelten erst im Dorf Nummer 1 in der Kolonie Canadiense 1 an. Als dann im Jahre 1963 weitere 7 Familien aus der Bergthaler Gemeinde in Kanada nach Bolivien kamen, wurde südöstlich von Canadiense 1 die Kolonie Bergthal gegründet. Diese wurde später in Altbergthal umbenannt.


Der Grund für die Umsiedlung von Kanada nach Bolivien war die Suche nach einem abgelegenen Platz, um besser als Gemeinschaft innerhalb der Kolonie leben zu können.


Bald kamen noch weitere Familien aus Kanada hinzu und auch etwa 15 Famiien aus der Kolonie Menno in Paraguay. So hatte die Kolonie Altbergthal in ihrer Blütezeit bis zu 60 Familien die sich innerhalb der Kolonie auf mehrere Dörfer verteilten.


Schule

Der erste Schulunterricht begann wohl im Jahre 1964 mit dem Schullehrer Abram Falk, der anfänglich 12 Schüler unterrichtete.


Während des Bestehens der Kolonie wurde dann eine zweite Schule gebaut, so dass in Altbergthal dann mit zwei Lehrern bis zu 65 Schüler unterrichtet wurden.


Krankenpflege

Bei der Ansiedlung kamen keine Krankenpfleger mit in die Kolonie. So musste man bei leichten Erkrankungen in die Klink von Tres Palmas fahren und bei schweren Erkrankungen ins Krankenhaus nach Cotoca oder Santa Cruz.


Gemeinde

Prediger Jakob Ginther zog als erster Prediger in die neue Kolonie Altbergthal und sammelte die Bergthaler Gemeinde.


Dann wurde der Prediger Johann Ginther, der Schwiegersohn von Jakob Ginther, zum Ältesten von Altbergthal gewählt. Zur Wahl und Einsegnung des neuen Ältesten kamen die Ältesten Buhler aus Saskatchewan und Nikel aus Manitoba von den Bergthalergemeinden in Kanada nach Bolivien.


Dem Ältesten Johann Ginther standen vier Prediger und ein Diakon in der Gemeindearbeit zur Seite.

Die ersten Gottesdienste hatten die Bergthaler in den Dorfschulen abgehalten, und dieses wurde bis zur Auflösung der Kolonie beibehalten.





Informationen von Ältesten Dietrich Dück und Prediger David H. Neufeld

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page