top of page
Suche

09. März 1522 Züricher Wurstessen

Aktualisiert: 31. Mai



Am 09. März 1522 fand in Zürich das sogenannte "Zürcher Wurstessen" statt. Damals wurde von den Gläubigen bewusst gegen das Fasten als religiöse Übung verstoßen, weil sie hier keine biblische Grundlage fanden.


Am ersten Sonntag der Fastenzeit (9. März 1522, Invokavit) fand das Wurstessen in Zürich statt. Dabei wurde im Hause des Druckers Christoph Froschauer von Angehörigen der Zürcher Ehrbarkeit und im Beisein mehrerer Geistlicher demonstrativ gegen das geltende Abstinenzgebot verstoßen. Der Reformator Huldrych Zwingli war anwesend, nahm aber am Wurstessen selbst nicht teil. Das Wurstessen hat für die Reformation in der Schweiz wie die reformierte Kirche allgemein eine ähnlich bedeutende Rolle wie der Wittenberger Thesenanschlag von Martin Luther für die Reformation in Deutschland und die lutherischen Kirchen.



Informationen aus Wikipedia



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page