top of page
Suche

Überschwemmung in mennonitischer Kolonie

Aktualisiert: 28. März 2022


Bolivien

In der mennonitischen Kolonie "Campo Chihuahua" hat es am Wochenende an manchen Stellen sehr stark geregnet. An diesem Wochenende hat es bis zu 100 Millimeter geregnet, eine Woche vorher hatte es aber bereits schon bis zu 168 Millimeter geregnet. Felder und Wege waren überflutet.


Nach starken Regenfällen am Freitag, kam es an einigen Orten in Bolivien zu Überschwemmungen. So auch in der mennonitischen Kolonie "Campo Chihuahua" welche sich 160 Kilometer Nordöstlich von Santa Cruz befindet.




Manche Felder waren zum Teil ganz überflutet und nur die etwas höher gelegene Hofstellen blieben von dem Wasser verschont. Auch manche Wege war vom Wasser fast vollständig bedeckt.




Auch die Schotterstraße von der Kolonie in die nächste Stadt "Cuatro Caniadas" war überflutet und Fahrzeuge die hier unterwegs waren blieben stecken.





Informationen und Bilder von Irwin Banmann



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page